Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021 - Stand: 26. März 2020

Wegen der aktuellen Ereignisse gibt es einige Terminänderungen:

  • Schnuppernachmittag und Info-Abend: 27.04.2020
  • Neuanmeldungen: 18.05 - 22.05.2020
  • Probeunterricht: 26.05. - 28.05.2020

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Kurzübersicht:

Informationen zum Corona Virus, Teil 2 - 13. März 2020

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, fällt der reguläre Unterricht ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020 aus.

Hier (PDF-Datei) befinden sich die wesentlichen Informationen zum Unterrichtsausfall.

Zudem haben alle Schülerinnen und Schüler einen Zugang zur Unterrichtsplattform MEBIS. Soweit möglich, werden über die Plattform Arbeitsaufträge etc. zur Verfügung gestellt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte ab Montag telefonisch (0931 45345-0) oder per Email ans Sekretariat (sekretariat@jsrs.de).

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Heinrich Eckl, RSD
Alexander Röhrer
RSK Rosalinde Hohnheiser, ZwRSK

Informationen zum Corona Virus - 13. März 2020

Sehr geehrte Eltern,

die Gesundheit Ihrer Kinder und deren Familien liegt uns sehr am Herzen. Bitte beachten Sie auch weiterhin die geltende Allgemeinverfügung. Ein "herzliches Dankeschön" an dieser Stelle für Ihre Besonnenheit und Mithilfe.

Alle wichtigen Informationen rund um das Thema finden Sie unter:
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html

Hier befindet sich ein Überblick über die aktuellen Corona-Risikogebiete::
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html


Viele Grüße
Alexander Röhrer
Stellv. Schulleiter

Ferienfahrplan auf den APG-Linien erst ab 23.03.2020 gültig

"Obwohl ab Montag, 16.03.2020, die Schulen in Bayern geschlossen bleiben, gilt dennoch weiterhin der reguläre Fahrplan. Erst ab 23.03.2020 ist auf den APG-Linien der Ferienfahrplan gültig."

Nähere Informationen dazu und zu weiteren Maßnahmen in Bussen gegen die Weiterverbreitung der Infektion können Sie dem Schreiben des APG (PDF-Datei) entnehmen.

Merkblatt zum Corona-Virus - 8. März 2020

Zum Umgang mit der aktuellen Situation rund um das Coronavirus verweisen wir Sie auf die

Informationen des Staatsministeriums (PDF-Datei).

 

Schulprofil

Bandklasse

Ab dem Schuljahr 2011/2012 gibt es an der Jakob-Stoll-Realschule eine Bandklasse, in der den Schülern die Möglichkeit gegeben wird, ein populäres Instrument (Gesang/E-Gitarre/E-Bass/Keyboard/Drum-Set/Percussion) zu erlernen. Nähere Informationen zu diesem Projekt für die 5. und 6. Jahrgangsstufe finden sie hier.

Profilfach Werken

Neben den Wahlpflichtfächergruppen

  • I - mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich,
  • II - wirtschaftlicher Bereich und
  • IIIa - zweite Fremdsprache Französisch

bieten wir die Wahlpflichtfächergruppe

  • IIIb - musisch-gestaltend mit dem Profilfach Werken

an.

Grünes Klassenzimmer

Lesen Sie mehr ...

Schule ohne Rassismus

Wir sind "Schule ohne Rassismus"! Die Voraussetzungen haben wir bereits erfüllt und die offizielle Titelverleihung war am 25.07.2013. Unser Pate wird erfreulicherweise Herr Dr. Mai Fatty sein, der Menschenrechtsanwalt, der schon Vorträge an unserer Schule über "Human Rights" gehalten hat.

Lokaler Aktionsplan

Der Lokale Aktionsplan (LAP), eine Initiative mit Hauptsitz in Berlin, unterstützt in finanzieller Weise Projekte zum Thema „Toleranz“.

Die Jakob-Stoll-Schule hat sich mit ihrem GU-Projekt beworben und konnte sich über einen Zuschuss von 700 Euro freuen. Dieses Geld, das zweckgebunden ist, wurde sofort für besonders pädagogisch wertvolles Spielzeug eingesetzt. Mithilfe verschiedener Sportgeräte, mit Puzzles und Bausteinen wird zum Beispiel die Feinmotorik der Flüchtlingskinder gestärkt. Auch das Entrümpeln des Spielezimmers stand auf der Agenda.

Mit dem Slogan „Werte fördern - Toleranz stärken“ konnte unser Projekt der Zielsetzung des LAP gerecht werden und den Ausschuss überzeugen.

Mirijam Schneider, Ruth Oppenländer

Jakob-Stoll-Schule ist „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule“

Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art hat die Jakob-Stoll-Schule kurz vor den Weihnachtsfeiertagen 2018 vom neuen bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber erhalten. Beim Festakt in Bamberg wurde unsere Schule als einzige Realschule im Großraum Würzburg für die besonderen Leistungen in den Bereichen „Umwelterziehung und umweltgerechtes Verhalten“ die Urkunde und das Banner überreicht. Vorausgegangen ist der Verleihung eine Menge Arbeit in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Mit den beiden Themenschwerpunkten „Biodiversität im grünen Klassenzimmer“ und „Nachhaltiger Tourismus im Nahraum der Schule – ein mehrsprachiger Reiseführer“ haben die Lehrkräfte Frau Becker und Frau Bodinka die Jury im Umweltministerium überzeugt. Auch im kommenden Jahr wird unsere Schule sich am Wettbewerb beteiligen. Die ersten Aktivitäten haben bereits stattgefunden – mehr wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Nur so viel: Es tut sich was in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit!

Digitale Schulpartnerschaft

Eine völlig neue Art der Begegnung und des Austausches eröffnet sich unseren Schülern von nun an. Unsere neu geknüpfte digitale Schulpartnerschaft mit einer Schule in den USA ermöglicht virtuelle Unterrichtssequenzen der modernsten Art. Ein moderner Fremdsprachenunterricht kann wohl kaum motivierender gestaltet werden! Wir freuen uns auf spannende Ergebnisse!

Melanie Bey-Outten